Trainingsplan


•Trainingsplan•
Für manche ist es fremd einen Trainingsplan zu erstellen oder zu führen. Ein Trainingsplan bzw ein Trainingstagebuch bringt jedem eine Übersicht und vor allem Struktur in sein Training. Man kann Abwegen ob man voran kommt oder ob keine Verbesserung stattfindet. Zusätzlich wird man auch disziplinierter. Vor wichtigen Turniere oder wenn man was perfektionieren möchte, nutzen das viele Hundehalter oder Trainer. Also wie erstelle ich so einen Plan? Ich schreibe Datum und Uhrzeit auf, dann den genauen Ort wo wir trainieren, wie das Wetter werden soll und dann welche Ablenkung da ist z.b. ich habe meinen zweit Hund dabei oder auch Spaziergänger.
Wichtig: dann das Endziel aufschreiben, dieses sollte detailliert beschrieben werden. Das hilft nämlich bei der Motivation wenn man die Ziele vor Augen hat.
Beispiel mehr als 6 Schritte bei Fuß gehen. Und nun der wichtigste und ehrlichste Part: Ihr müsst eure eigene Stimmungslage aufschreiben. Dabei ehrlich und genau sein. Wenn es euch draußen zu heiß war oder der Rasenmäher euch nervös gemacht hat, muss das alles dokumentiert werden. Nun die Stimmlage vom Hund dabei bitte auch ehrlich und genau sein.
Die nächsten fragen die ihr aufschreiben könnt sind.
Mit was wurde belohnt?
Gab es einen Jackpot, wenn ja wofür und wie oft?
Welche Schritte wurden zuerst beclickt?
Wie oft wurde das erwünschte Verhalten sicher gezeigt?
Wurde das Trainingsziel erreicht?
Wurde ein besondere Schwierigkeitsgrad/Fortschritt erreicht, wenn ja wodurch ?
Was hätte ich besser machen können ?
Ich versuche später meinen Klienten das Konzept nah zu bringen. Ich möchte nämlich nicht, dass mein Klient abhängig von mir ist. Darum lege ich ganz viel Wert darauf ein Trainingstagebuch zu führen um sich selber zu kontrollieren und Fehler zu erkennen und zu verbessern. Gerne gebe ich immer wieder Hilfestellung. Mein Fazit ist trotzdem, das was man braucht steckt selbst in einem drin .
Führt ihr schon ein Trainingstagebuch ? Was haltet ihr davon?

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen